Viertelfinal-Sensation in Esternberg

Nach mäßiger Punkteausbeute im Grunddurchgang im Vergleich zur letzten Saison und einem 6. Platz in der Tabelle war der Viertelfinalgegner der VCE-Herren in der Saison 2018/19 ASKÖ Ried/Riedmark. Der Gegner war bereits bekannt durch das verlorene Spiel in der letzten Vorrunde in Esternberg vor drei Wochen und somit gingen unsere Jungs als klarer Außenseiter in die Partie.

Der erste Satz begann gleich zu Gunsten der Heimmannschaft. Die Esternberger konnten sich Mitte des Satzes durch überlegene Angriffe und starker Serviceleistung leicht absetzten und den Vorsprung bis zum Schluss halten. Die Säge ging somit 1:0 in Sätzen in Führung.

Der zweite und dritte Satz verlief ebenso denkbar knapp und war nervenzerreißend spannend. Jedoch waren gegen Satzende die Eigenfehler zu hoch und somit gingen die Gäste mit 1:2 in den vierten Satz.

Mit Umstellungen in der Aufstellung durch den Wechsel von Hofmann Johannes auf die Außenangreiferposition im 4. Satz konnte er besser als Angreifer gefüttert werden und führte mit Zuspieler Samadi Ali „Die Säge“ zum Satzgewinn und somit ins Tie-Break.

Der Fünfte Satz… wieder ein Kopf an Kopf Rennen. Getragen von Den Fans in der Halle mit Vertretern der JVP, Fußballverein und ehemaligen VCE-Spielern konnten die Esternberger den Rieder Angriffen Paroli bieten und sich durch Matchball des Diagonal-Newcomers Jakob Klaffenböck zum Sieg bringen.
Nächste Woche Samstag geht es mit Guter Stimmung und ebenso guter Ausgangslage in das Rückspiel in Ried am 09.03. um 16:00.
„Die Säge“ bedankt sich wieder einmal bei einem tollem und lautstarkem Publikum und wünscht dem Rieder Spieler der kurz vor Spielende verletzungsbedingt ausgewechselt werden musste eine rasche Genesung.
Union VC Esternberg : ASKÖ Ried/Riedmark 3:2 (25:21, 23:25, 21:25, 25:23, 16:14)
Playoff Turnierplan:
http://ooevv.volleynet.at/Ligen/23625

Bericht: Jakob Klaffenböck

Klassenerhalt geschafft!

Am vergangenen Samstag hatten die VCE-Herren das erste Heimspiel 2019 zu bestreiten.

Im ersten Spiel hieß der Gegner SG Scharnstein/Eberstalzell. Die Gäste waren über das ganze Spiel hinweg die klar bessere Manschaft, nur im dritten Durchgang war die Chance auf einen Satzgewinn gegeben. Jedoch behielten die Eberstalzeller auch hier mit 27:25 die Oberhand, und gewannen somit mit 3:0.

Im zweiten Spiel des Tages trat man gegen SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz an. Gegen den Tabellennachbarn entwickelte sich ein sehr spannendes, von Höhen und Tiefen geprägtes Match. Mal gewann der VCE einen Satz sehr deutlich, mal setzten sich die Linzer klar durch. Ein Tie-Break war die Folge. In diesem geland es keinem Team sich abzusetzen, schlussendlich gewannen ADM denkbar knapp mit 16:14.

Das fünfte mal in dieser Saison spielte man somit einen Tie-Break, das fünfte mal musste sich Esternberg geschlagen geben. Mit dem einen Punkt den man dadurch für die Tabelle mitnimmt hat man immerhin das Saison-Minimalziel, den Klassenerhalt erreicht.

Die achte, und damit auch letzte Runde des Grunddurchgangs steht noch aus, und auch diese ist ein Heimspiel. Am Samstag, 09.02. um 13:00 kommen die zwei Rieder Teams nach Esternberg, der Tabellenvorletzte Ried im Innkreis 2 und das derzeit drittplatzierte Ried in der Riedmark. Die Herren freuen sich wieder über lautstarke Fangesänge in der Esternberger Halle, um sich eine gute Ausgangssituation für die Playoffs im März zu sichern.

Union VC Esternberg – SG Scharnstein/Eberstalzell 0:3 (20:25, 12:25, 25:27)
Union VC Esternberg – SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz 2:3 (25:18, 16:25, 18:25, 25:17, 14:16)

Tabelle:
http://ooevv.volleynet.at/Tabelle/22714