Klassenerhalt geschafft!

Am vergangenen Samstag hatten die VCE-Herren das erste Heimspiel 2019 zu bestreiten.

Im ersten Spiel hieß der Gegner SG Scharnstein/Eberstalzell. Die Gäste waren über das ganze Spiel hinweg die klar bessere Manschaft, nur im dritten Durchgang war die Chance auf einen Satzgewinn gegeben. Jedoch behielten die Eberstalzeller auch hier mit 27:25 die Oberhand, und gewannen somit mit 3:0.

Im zweiten Spiel des Tages trat man gegen SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz an. Gegen den Tabellennachbarn entwickelte sich ein sehr spannendes, von Höhen und Tiefen geprägtes Match. Mal gewann der VCE einen Satz sehr deutlich, mal setzten sich die Linzer klar durch. Ein Tie-Break war die Folge. In diesem geland es keinem Team sich abzusetzen, schlussendlich gewannen ADM denkbar knapp mit 16:14.

Das fünfte mal in dieser Saison spielte man somit einen Tie-Break, das fünfte mal musste sich Esternberg geschlagen geben. Mit dem einen Punkt den man dadurch für die Tabelle mitnimmt hat man immerhin das Saison-Minimalziel, den Klassenerhalt erreicht.

Die achte, und damit auch letzte Runde des Grunddurchgangs steht noch aus, und auch diese ist ein Heimspiel. Am Samstag, 09.02. um 13:00 kommen die zwei Rieder Teams nach Esternberg, der Tabellenvorletzte Ried im Innkreis 2 und das derzeit drittplatzierte Ried in der Riedmark. Die Herren freuen sich wieder über lautstarke Fangesänge in der Esternberger Halle, um sich eine gute Ausgangssituation für die Playoffs im März zu sichern.

Union VC Esternberg – SG Scharnstein/Eberstalzell 0:3 (20:25, 12:25, 25:27)
Union VC Esternberg – SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz 2:3 (25:18, 16:25, 18:25, 25:17, 14:16)

Tabelle:
http://ooevv.volleynet.at/Tabelle/22714

Dritte Runde Grunddurchgang

Am Sonntag dem 04.11. traten die Herren des VCE die Reise in die Landeshauptstadt an um die dritte Runde des Grunddurchgangs zu absolvieren. Aufgrund einer Verletzung von Stammzuspieler Lukas Kislinger, der mindestens bis Jahresende pausiern muss standen die Vorzeichen nicht allzugut. Glücklicherweise konnte zumindest für diese Runde “Routinier” Michael Wallner als Aushilfe einspringen.

Im ersten Spiel traf man auf die Gastgeber SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz. Ähnlich wie bei den Esternbergern hat sich auch bei den Linzern über den Sommer einiges getan, auch sie traten mit einer zum Teil stark verjüngten Mannschaft an. Das Match war geprägt von Höhen und Tiefen, insgesamt aber sehr spannend. Oftmals geriet der VCE zu Beginn des Satzes in großen Rückstand, die Aufholjagden verliefen allerdings nicht immer erfolgreich. Somit musste ein Tie-Break her um einen Sieger hervorzubringen. Dieser gestaltete sich lange sehr ausgeglichen, zum Schluss hatten leider die Linzer das glücklichere Händchen und gewannen in mit 15:12.

In der zweiten Begegnung hatte man die Mannschaft aus Ried in der Riedmark als Gegner. Nach der erschöpfenden 2:3 Niederlage war beim VCE die Luft herraussen, ganz anders hingegen traten die Rieder auf. Während die Esternberger die wohl schlechteste Leistung der jüngeren Vergangenheit darboten zeigte sich der Gegner um einiges stärker als in den letzten Jahren. Kurz Zusammengesfasst: Nach nur einer Stunde musste man sich mit 0:3 geschlagen geben.

Mit nur zwei Punkten aus den letzten Vier Spielen rutscht der VC Esternberg auf den sechsten Tabellenplatz ab. Auch die nächsten Aufgaben werden nicht einfach, immerhin gehts da gegen den (noch) ungeschlagenen Tabellenführer Attersee-Volleys und Sportliga Linz. Dafür darf man das erste mal in der Saison ein Heimspiel bestreiten. Daher laden die Herren alle Fans recht herzlich ein die Halle in einen Hexenkessel zu verwandeln, am 25.11. um 12:00 ist es soweit.
Zuvor spielt man allerdings noch die erste Runde vom Harald Rößler Cup am 10.11. in Grieskirchen gegen die Gastgeber, im Falle eines Sieges auch gleich die zweite Runde gegen des Sieger aus der Partie ADM – SG SVS Wels.

SG ASKÖ Linz-Steg/Union ADM Linz – Union VC Esternberg 3:2 (22:25, 25:22, 25:23, 21:25, 15:12)
ASKÖ Ried/Riedmark – Union VC Esternberg 3:0 (25:17, 25:20, 25:15)

Tabelle:
http://ooevv.volleynet.at/Tabelle/22714