VCE Damen ziehen ins Cup Final Four ein

Am Sonntag, den 17.12. fand in Esternberg das Viertelfinale des Harald Rößler Cups gegen Freistadt statt.

Mit druckvollen und gutplatzierten Services starteten die VCE-Damen in den ersten Satz und konnten diesen innerhalb kürzester Zeit für sich gewinnen. Im zweiten Satz fanden die Freistädterinnen zurück ins Spiel und setzen die Esternbergerinnen mit starken Angriffen unter Druck. Doch die VCE-Damen ließen sich nicht beirren und holten sich schließlich auch den zweiten Satz. Durch das starke Service der Gegnerinnen kam man im dritten Satz in Rückstand und konnte diesen auch bis zum Ende nicht mehr aufholen. Im letzen Satz des Spiels gaben die VCE-Damen das Spiel nicht mehr aus der Hand und holten sich den Sieg.

Somit ziehen sowohl die Herren als auch die Damen ins Cup Final Four ein.

Herren weiterhin Ungeschlagen!

Am Samstag empfingen die Herren zu Hause in Esternberg den Tabellenletzten ASKÖ Ried/Riedmark und die auf Platz drei liegende SG Scharnstein/Eberstalzell.

Ins erste Spiel gegen die Rieder ging der VCE als haushoher Favorit, diese Saison gewann man bereits zweimal relativ klar mit 3:0 gegen die Mühlviertler. Auch dieses Mal gestaltete sich das Match sehr einseitig, Esternberg war dem Gegner in allen Elementen klar überlegen.
Sehr erfreulich war zudem dass man auch die Nachwuchsspieler Jakob Klaffenböck und Ali Samadi einsetzen konnte, die ihre Aufgaben über weite Strecken sehr gut erledigten. Nach nicht einmal einer Stunde war der Sieg eingefahren.
Union VC Esternberg – ASKÖ Ried/Riedmark 3:0 (25:10, 25:17, 25:10)

Mit der SG Scharnstein/Eberstalzell traf man im zweiten Spiel auf einen deutlich stärkeren Gegner, vor zwei Wochen setzte sich der VCE nur sehr knapp mit 3:2 durch. Zudem musste Esternberg auf Mittelblocker Gabriel Froschauer verzichten, in Anbetracht der starken Scharnsteiner Mitte-Angreifer nicht die allerbesten Voraussetzungen.
In den ersten Satz starteten die Esternberger dann auch gleich denkbar schlecht, man hatte vor allem in der Annahme große Probleme mit dem gegnerischen Service. Erst gegen Ende des Satzes konnte sich der VCE etwas steigern, dennoch verlor man mit 21:25.
Ein gänzlich anderes Bild bot sich hingegen im zweiten Durchgang, die Annahme konnte deutlich verbessert werden, vor allem aber wurde der Servicedruck massiv gesteigert. Dementsprechend klar gewann man den Satz mit 25:13. Auch in den darauffolgenden Sätzen liesen die Esternberger keine Zweifel aufkommen dass sie als Sieger vom Platz gehen wollten. Zuspieler Michael Wallner verteilte die Bälle nach belieben, insbesondere über die Außenpositionen konnten die Herren immer wieder punkten. Schlussendlich gewann Esternberg dann doch klar mit 3:1.
Union VC Esternberg – SG Scharnstein/Eberstalzell 3:1 (21:25, 25:13, 25:18, 25:18)

Damit wandern wieder sechs Punkte aufs Konto der Esternberger, und man ist weiterhin ungeschlagener Tabellenführer in der 1.Landesliga.
Bemerkenswert: Esternberg hat im Kalenderjahr 2017 kein Heimspiel verloren, weder in Esternberg, noch in Schärding.
Am 17.12 gastiert der VCE noch in Linz, wo man gegen Sportliga das Harald-Rößler-Cup Viertelfinale bestreitet, danach geht es in die Weihnachtspause.

http://ooevv.volleynet.at/Ligen/20660