VCE Herren elegant ins Viertelfinale

DSCF5953

Ohne Mühe besiegten die Esternberger Herren am Sonntag die gastgebenden Volleyknights aus Regau in der 2. Runde des OÖ Cups. Dabei konnten die Innviertler auf sämtlichen Positionen viel rotieren und alle Spieler zum Einsatz bringen. Unter anderem feierte Nachwuchstalent Michael Wallner ein gelungenes Debut als Zuspieler im Herrenteam.

 

Im zweiten Match hielt die junge Truppe aus Ried i. d. Riedmark als klassenschwächere Mannschaft mit dem VCE mit und zeigte einen durchwegs ambitionierten Auftritt. Schließlich legten die Esternberger jedoch nach und triumphierten nach einer sensationellen Serviceserie – erneut durch Michael Wallner – mit 3:0.

 

Die Herren des VC Esternberg erfüllen damit ihre Pflicht und stehen im Viertelfinale des OÖ Cups.

Erfolgreicher Start in die U15 Meisterschaft !

U15_Saisonstart_2014

Die Jungs um Kapitän Wallner Michael wollten den anderen VCE Teams um nichts nachstehen und nicht das erste Team mit einer Niederlage sein. Dementspechend engagiert wurden das U15 Team aus Ried besiegt. Alle Spieler – auch die Ersatzspieler – kamen zum Einsatz. Das VCE Team war nie in Gefahr einen Satz zu verlieren. Der größte Gegner der Esternberger war das 5-1 System, welches noch den einen oder anderen Aufstellungsfehler prodzierte und fragende Blicke an den Betreuer verursachte.

In der zweiten Begegnung wartete  mit supervolley Wels ein anderes Kaliber. Der erste Satz war lange ausgeglichen ehe Klaffenböck Jakob mit seiner Sprungserviceserie (10!!) endgültig auf die Siegerstraße brachte. Im zweiten Satz starteten die VCE Jungs furios – der 7 Punkte Vorsprung durch das aggressive und platzierte Service von Wallner Michael brachten eine Vorentscheidung — dieser Vorsprung konnte bis zum Ende gehalten werden (25:17).

Der dritte Durchgang war bis zum 14:14 ein Kopf an Kopf Rennen. In dieser Phase agierten die Welser fehlerloser. Der 6 – Punkte Rückstand konnte zwar noch aufgeholt werden (22:22)  dennoch ging dieser Satz dann mit 22:25 an die Gäste.

Auf Grund dieser beiden Siege nimmt auch das U15 Team Platz EINS ein. Am 13. Dezember in Wels kommt es zum Rückspiel und zum ersten Aufeinandertreffen mit dem starken Team aus St. Valentin….

U17 Mädels starten siegreich in die Saison

Dieses Wochenende hatte auch die U-17 Mannschaft endlich ihr erstes Meisterschaftsspiel, welches gleich im Hauptschulturnsaal Esternberg stattfand. Durch ihre Einsätze bei den Damen hat sich die Mannschaft im Gegensatz zum letzten Jahr extrem gesteigert und so konnten sie  gleich das erste Spiel gegen Ried klar für sich entscheiden.
Im zweiten Spiel gegen Linz-Steg 2 kam die Mannschaft durch eine schwache Annahme zuerst in Rückstand. Doch durch starke Serviceserien konnten sie diesen wieder aufholen und den Satz noch knapp mit einen Punktestand von 25:23 für sich entscheiden. Im zweiten und dritten Satz zeigten die Spielerinnen von Anfang an was sie konnten und gewannen auch diese beiden Sätze.
Trotz der Ausfälle zweier Spielerinnen konnte sich nun auch die U-17 Mannschaft ebenfalls wie die Damen und die Herren ungeschlagen an die Tabellenspitze setzen.

VC Esternberg dominiert Landesliga

Heimspiel Herren

 

Auch am dritten Spieltag geben sich die Mannen des Volleyballclubs Esternberg keine Blöße. Mit VBC Steyr 2 und ATSV St. Valentin waren zwei Tabellenschlusslichter zu Gast in der Esternberger Hauptschulhalle und der VCE bekleidete klar die Favoritenrolle, was nicht immer eine vorteilhafte Konstellation für die Innviertler ist. „Der VCE profitiert immer viel von der Stimmung, da waren die Jungs gegen vermeintlich schwächere Gegner in der Vergangenheit oft nachlässig und haben schon böse Überraschungen erlebt,“ erinnert sich VCE-Urgestein Anton Hofmann. Nicht so aber vergangenen Samstag, als man Steyr 2 und St. Valentin beide klar mit 3:0 in die Schranken wies. Bemerkenswert dabei, dass zuweilen alle vier Hofmann-Brüder – ihres Zeichens allesamt Stammspieler – auf der Bank Platz nehmen durften. „Wir sind momentan so breit aufgestellt wie selten zuvor und wie wir heute gesehen haben, in jeder Aufstellung wettbewerbsfähig“, freut sich Spielertrainer Phillip Hofmann, unter dessen anspruchsvoller Leitung die Mannschaft verdient weiter an der Tabellenspitze thront.