VCE – Herren spielen um Platz 3

Wie schon vor zwei Jahren muss sich das VCE – Herrenteam mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Nachdem das Hinspiel in Esternberg kanpp mit 1:3 an Schwertberg ging, trat man die Reise zum Rückspiel vergangenen Samstag als Außenseiten an.

Im ersten Satz konnte das VCE-Team das Spiel bis zum 12:12 offen halten. Danach war der Servicedruck der Hausherren zu groß. Die eklatanten Annahmeschwierigkeiten machten das Spiel des VCE immer instabiler und für den gegnerischen Block kalkulierbarer. Nach klarem Verlust des ersten Satzes starteten die Innviertler im zweiten Satz furios — eine 8:3 Führung war aber wieder schnell verspielt. Bis zum Satzende hatten sich die Hausherren dann aber doch einen 4-Punkte Vorsprung erspielt, denn Puchner Tobias mit einer Serviceserie wieder ausgeleichen konnte. Mehr als 24:26 Satzverlust war aber nicht mehr zu holen.

Als im dritten Satz beim 4:16 für Schwertberg alle bis auf die Mannen um Kapitän Philipp Hofmann auf einen klaren Sieg für Schwretberg glaubten, hatten sich getäuscht. Eine sensationelle Aufholjagd brachte trotz der Entscheidungen der in manchen Situationen überforderten Schiedsrichterin noch den Ausgleich. Die verunsicherten Gastgeber siegten aber dennoch wiederum knapp mit 26:24.

Resumee: Ohne Zuspieler und Stimmungswunderwuzi Rechberger Thomas fällt das VCE-Team zurück ins Mittelmaß. Das nächste Ziel ist kommenden Samstag gegen Gmunden im Hinspiel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um die Meisterschaft mit Platz 3 abschließen zu können. Das Rückspiel findet am 26.4.2014 in Esternberg statt.