Getrübte Freude über Final 4 bei der U15 !

Da letzten Sonntag das Team aus Bad Leonfelden nicht zur Zwischenrunde antreten konnte wurde der Spielplan kurzfristig geändert und aus einem kurzen Ausflug nach Steyr wurde ein langer Meisterschaftstag.

Nachdem sich im ersten Spiel Gastgeber Steyr in einer langen 5 Satz Partie doch noch knapp durchsetzte hieß der Gegner für die VCE Jungs gleich Steyr. Nach Startschwierigkeiten und unerwartetem Widerstand vor lautstarker und zahlreicher Kulisse konnten sich die Jungs um Kapitän Majer Jakob schließlich klar durchsetzen. Der zweite Satz ließ sogar den Einsatz der Ersatzspieler zu. Der dritte Satz war eine Spiegelbild des ersten Durchganges. Letztlich war der 3:0 Sieg nie gefährdet (75:50)

Gegen Schwertberg tat sich das VCE Team überraschend leicht. Die sonst so engagiert verteidigenden Mühlviertler hatten den aggressiven Angaben von Allroundtalent Wallner Michael nichts entgegenzusetzen. So war der 3:0 Sieg auch nur eine Frage der Zeit (75:40).

Somit haben sich nun unsere U15-Nachwuchstalente um den immer besser ins Spiel kommenden Zuspieler Haberl Lukas eine gute Ausgangsposition für das Final4 am 23.3. in Linz geschaffen – Gratulation !!!

Die Freude wurde allerdings durch eine Knieverletzung von Michael Wallner getrübt, wobei die Hoffnung besteht, dass Michael am 23.3. als Spieler dabei sein kann.

Unser U11 Team erreichte beim Turnier in Linz am 28.2. den 6.Platz und liegt derzeit in der Gesamtwertung auf dem hervorragenden 4. Gesamtrang.