U11

Im 3.Turnier in Scharnstein belegten unsere Jüngsten letzten Freitag mit Platz DREI. Dem bisher ungeschlagenen Tabellenführer Rohrbach konnte ein Satz abgenommen werden – dennoch reichte es nicht zum Gruppensieg in der Vorrunde. Im Platzierungsspiel gegen Kremsmünster 2 setzte sich das VCE- Team knapp mit 2:1 durch. Dadurch ist für das Finalturnier am 10.5. in Kremsmünster eine gute Ausgangspposition garantiert….

U17 – Final4 in St.Valentin

Nach dem überraschenden Erreichen des Final4 Turniers und dem Titelgewinn bei den U15 vom vergangenen Sonntag wollte das VCE Team noch einmal zuschlagen. Im Halbfinale gegen Oberneukirchen waren unsere Jungs im ersten Satz von der Aggressivität der Angaben überrascht und mit dem eigenen Service konnte man keinen Druck erzeugen. Nach dem Verlust des ersten Satzes steigerte sich das Team um Kapitän Froschauer Gabriel vor allem am Service und in der Annahme – dennoch wurde der 2.Satz knapp verloren 24:26). Der dritte und vierte Durchgang stand ganz im Zeichen des VCE – das Team aus Oberneukirchen hatte enorme Probleme in der Annahme – so war es für unsere Blockspieler leicht die Angriffe zu entschärfen oder die Danke Bälle mit wuchtigen Angriffen zu beantworten. In den Entscheidungsatz starteten die Oberneukirchner jungs mit einem schnellen 3:0 Vorsprung und nach dem Seitenwechsel bei 4:9 aus VCE Sicht schien die Partie gelaufen. Doch einmal mehr zeigte sich der VCE Kampfgeist und bei 10:11 schien man schon auf der Überholspur zu sein. Doch die vorwiegend aus U15 Spielern bestehende Mannschaft des VCE agierte zu Spielende ungeschickt, hatte bei zwei Linienbällen Pech und musste letztlich den Oberneukirchnern zum 15:10 im Tie Break gratulieren.

Im Spiel um Platz DREI wollte nicht mehr viel gelingen – einzig allein Zuspieler Haberl Lukas stemmte sich noch gegen die drohende Niederlage. Dies war allerdings zu wenig – 0:3 .

Resumee : Unser U17 Team hat sich beachtlich geschlagen und war hauchdünn an der Sensation auch noch bei den U17 im Finale zu stehen. Für die kommende Saison allerdings eine vielversprechende Vorstellung…

VCE – Herren spielen um Platz 3

Wie schon vor zwei Jahren muss sich das VCE – Herrenteam mit dem Spiel um Platz 3 begnügen. Nachdem das Hinspiel in Esternberg kanpp mit 1:3 an Schwertberg ging, trat man die Reise zum Rückspiel vergangenen Samstag als Außenseiten an.

Im ersten Satz konnte das VCE-Team das Spiel bis zum 12:12 offen halten. Danach war der Servicedruck der Hausherren zu groß. Die eklatanten Annahmeschwierigkeiten machten das Spiel des VCE immer instabiler und für den gegnerischen Block kalkulierbarer. Nach klarem Verlust des ersten Satzes starteten die Innviertler im zweiten Satz furios — eine 8:3 Führung war aber wieder schnell verspielt. Bis zum Satzende hatten sich die Hausherren dann aber doch einen 4-Punkte Vorsprung erspielt, denn Puchner Tobias mit einer Serviceserie wieder ausgeleichen konnte. Mehr als 24:26 Satzverlust war aber nicht mehr zu holen.

Als im dritten Satz beim 4:16 für Schwertberg alle bis auf die Mannen um Kapitän Philipp Hofmann auf einen klaren Sieg für Schwretberg glaubten, hatten sich getäuscht. Eine sensationelle Aufholjagd brachte trotz der Entscheidungen der in manchen Situationen überforderten Schiedsrichterin noch den Ausgleich. Die verunsicherten Gastgeber siegten aber dennoch wiederum knapp mit 26:24.

Resumee: Ohne Zuspieler und Stimmungswunderwuzi Rechberger Thomas fällt das VCE-Team zurück ins Mittelmaß. Das nächste Ziel ist kommenden Samstag gegen Gmunden im Hinspiel noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren um die Meisterschaft mit Platz 3 abschließen zu können. Das Rückspiel findet am 26.4.2014 in Esternberg statt.

U15 männlich Landesmeister

Landesleister_U15

Nach längerer Pause hat sich eine Großfeldmannschaft des VC Esternberg den Landesmeistermeistertitel erkämpft.

Im Halbfinale gegen Wels ging die Konzentration über die gesamte Spieldauer nie verloren. Die gegenüber dem Grunddurchgang wesentlich ballsicheren Welser-Jungs hatten aber nie eine wirkliche Chance auf einen Satzgewinn.

Im Finale wartete mit St. Valentin der unbesiegte Tabellenführer des Grunddurchganges. Den Beginn des Satzes verschliefen die VCER Jungs – aber gegen Mitte des Satzes kamen die VCE –Angreifer immer besser ins Spiel. Gegen die wuchtigen Angriffe von Kapitän Majer Jakob und Allroundtalent Wallner Michael hatten die Niederösterreicher immer wieder das Nachsehen. So ging der erste Satz doch noch klar an den VCE (25:18). Auch im zweiten Abschnitt wollte den Innviertlern anfangs nicht viel gelingen. Erst gegen Satzende war wiederum das entschlossenere Auftreten für einen knappen Vorsprung ausschlaggebend (26:24) . Anfang des dritten Satz deutete Vieles auf einen klaren 3:0 Sieg für den VCE hin, doch St. Valentin erfing sich und setzte unser Team mit aggressivem Service gehörig unter Druck. So schaffte der VCV einen Satzgewinn. Verunsichert startete das Team um Aufspieler Haberl Lukas in den vierten Satz und beim Stand von 10:16 und 14:19 schaute es schon nach einem alles entscheidenden Tie-Break aus. Nachdem vom Trainer die Devise ausgegeben wurde, wieder hart anzugreifen anstatt die Bälle sicher platziert übers Netz zu spielen kam der VCE doch noch zum Ausgleich (19:19). Punkt für Punkt wurde gespielt und beim Stand von 22:22 kam der Auftritt von Fritz Feichtinger, der mit einem As und zwei Servicewinnern den vielumjubelten Landesmeistertitel sicherte.

Das VCE Team hat sich damit die Teilnahme an den österreichischen Meisterschaften am  3. und 4.Mai gesichert.

Herzliche Gratulation

Halbfinale vs. Schwertberg Samstag 19h

Nach dem zweimaligen 3:0-Sieg der Esternberger Volley-Nerds gegen Freistadt, steht man nun im Halbfinale. Der Gegner den es aus dem Weg zu räumen gilt heisst Schwertberg. Im Grunddurchgang hatte man sowohl einmal verloren, als auch einmal gewonnen. Mit zwei sehr souveränen Siegen gegen Steyr zeigten die Schwertberger, dass sie  verdient zum engeren Kreis der Anwärter auf den Meistertitel gezählt werden. Trainer Philipp Hofmann sieht die Aufgabe als äußerst schwierig, aber keinesfalls als nicht zu bewältigen. Die Motivation stimmt und im Training zeigt jeder, dass er hungrig auf den Sieg ist – es gilt nur die Stärken der Mannschaft im Spiel umzusetzen.

Ein spannender Schlagabtausch ist somit garantiert und jeder einzelne Volleyballbegeisterte und solche die es noch werden wollen ist herzlich willkommen.

Spielbeginn ist am Samstag um 19h in der HS-Esternberg nach Ende des Damenspiels.