Herren II – Oberes Playoff?

 

Am Samstag dem 12.11. machten sich die Volleyballer von Esternberg II auf den Weg nach Ried/Innkreis. Die, im Ligavergleich, sehr jungen Spieler (Altersdurchschnitt <19 Jahre) unter Betreuer Markus ‚Eisen‘ Grasegger belegten vor dem Spieltag den 4.Platz in der Vorrunde der 1.Klasse, während die direkten Verfolger aus Ried auf Platz 5 ins Spiel starteten.„Zur Information, die 2 bestplatzierten Teams qualifizieren sich für den Grunddurchgang der 2.Landesliga, der 3.&4. der Gruppe für das obere Playoff der 1.Klasse“. Also musste ein Sieg (wenn auch ein knapper) her, um den Platz zu verteidigen.

Im ersten Satz konnten die Esternberger den Servicedruck konstant hoch halten und den Riedern ihr Spiel aufzwingen, wodurch dieser verdient gewonnen wurde.

Trotz Vorwarnung in der Satzpause durch Betreuer Markus Grasegger wurden die Rieder im darauffolgenden Satz unterschätzt. Durch unnötige Fehler und Konzentrationsmangel überließ man ihnen relativ konstant eine 5-Punkte-Führung und somit den 2. Satz.

Aber im 3. und später auch im 4. Satz fanden die Sauwaldpower-Jungs zu ihrer Spielart zurück, konnten dem Service wieder standhalten und richtig angreifen wodurch das Spiel hart erkämpft aber letztlich verdient 3:1 gewonnen wurde.

Obwohl nicht mitgezählt wurde, war ganz klar Jakob Hofamnn Topscorer der Runde, der zurzeit richtig gut in Form ist und zum wichtigen Punktegarant im Angriffsspiel der Esternberg avanciert ist. Aber was wäre ein Angreifer ohne Aufspieler? Nämlich Kapitän Sebastian Winter, welcher sich von seiner guten Seite präsentieren konnte und nicht nur durchs Aufspiel, sondern auch durch druckvolle Service zum Sieg beitrug.

Durch den Aufstieg ins obere Playoff stehen zwei mit Spannung erwartete Schärdinger-Derbys gegen St.Marienkirchen und Raab an.