Start ins Meister-Play-Off

Diesen Samstag starteten die VCE Damen im Meister-Play-Off der 1.Klasse mit einem Heimspiel gegen die Union Eberstalzell und die

Supervolley’s aus Enns.

 

 Gegen Eberstalzell hatte man dank starkem Servicedruck keine Mühe und ließ sich auch durch manchen „Überraschungs-Ball“ der von den Gegnerinnen unorthodox übers Netz befördert wurde nicht aus der Fassung bringen. Das Resultat war ein verdientes 3:0. Im zweiten Spiel legten die Kontrahentinnen aus Enns gleich von Beginn eine ganz andere Spielweise und –stärke an den Tag.

 

Darauf unvorbereitet standen unsere Mädels gleich vor einem beachtlichen Rückstand von acht Punkten. Umso beeindruckender war jedoch die Aufholjagd, in der die junge Truppe – getragen von einer tollen Stimmung der begeisterten Zuschauer – mentale Stärke bewiesen und den Satz schließlich noch 25:19 gewannen. Enns gelang es allerdings in den darauf folgenden Sätzen zu kontern und die Hausherrinnen erneut unter Zugzwang zu setzen. Tatsächlich zeigten die Innviertlerinnen keine Nerven und glichen zum 2:2 aus. Das heiß umkämpfte Match ging, wie hätte es anders sein können, in den Tie-Break. In diesem fünften Satz hatte jedoch Enns das glücklichere Händchen und unsere Mädels beförderten sich mit vielen unnötigen Servicefehlern selbst aus dem Rennen: 9:15 (Sätze 2:3)der Endstand.

 

Esternberg holt damit vier Punkte und befindet sich auf Tabellenrang vier, allerdings mit nur einem Zähler Rückstand auf die ersten drei Teams, mit jeweils fünf Punkten.

 

In der nächsten Runde geht’s für die Mädels auf nach Perg, wo man gegen Perg und Freistadt/Gutau ran darf.