Ein Wochenende voller Spiele – Die Bilanz

Am Freitag hatte unsere U13 männlich ihre erste Meisterschaftsrunde und das gleich zuhause. Trotz guter Leistung und vollem Einsatz verloren sie beide Spiele gegen Oberneukirchen 1 und 2, jedoch haben drei von den Spielern erst diesen September das Volleyballspielen angefangen.
Am Samstag rückten gleich zwei Mannschaften aus. Die Damen verloren ihr einziges Spiel gegen Bad Zell 3 zu 0. Hier geht‘s zum Bericht.
Die U 19 männlich spielten in Enns gegen SG supervolley OÖ und Sportunion ADM Linz 3. Gegen SG supervolley OÖ waren sie in den entscheidenden Phasen immer Zweiter und verloren alle drei Sätze zu 22, 24 und 22. Eine knappe Partie, bei der etwas mehr drinnen gewesen wäre. Das zweite Spiel gegen Sportunion ADM Linz war fast eine Abfertigung, denn in drei Sätzen machte unsere U19 nur 46 Punkte. Ein schwarzer Start für das Volleyballwochenende.
Am Sonntag konnten die Herren auswärts in Regau ihren 3. Platz in der Tabelle verteidigen. Etwas verkrampft gingen sie gegen Regau ins Spiel. Was eigentlich eine klare Partie hätte sein können, entwickelte sich zu einem kämpferischen Derbi, das schlussendlich 3 zu 1 für die Säge ausging. Das zweite Spiel gegen die schon fast so gut wie abgestiegenen SG supervolley OÖ/3 glich einer Hinrichtung. Fast durchgehend saßen beinahe alle Stammspieler auf der Ersatzbank und trotzdem gewannen die Esternberger das Spiel 3 zu 0. SG supervolley OÖ/3 machten nur 48 Punkte.
Soeben waren die U19 weiblich am Sonntag in Wels unterwegs. Im ersten Spiel gegen den Turnverein 1862 Wels waren sie chancenlos und verloren das Spiel 3 zu 0 und machten lediglich 32 Punkte. Gegen SG Freistadt/Gutau 1 waren sie eindeutig die bessere Mannschaft und gewannen somit ihr erstes Spiel.