Dreifacher Erfolg der Herren

Beim Trainingsspiel am Freitag stand man einem großteils unbekannten Kontrahenten gegenüber. Lediglich von Freiluftturnieren im Sommer konnte man auf die Stärken der Waldkirchner schließen – und natürlich spricht auch deren Aufstieg in die bayrische Landesliga für sich. Umso erfreulicher ist es, dass unsere Herrenmannschaft ohne diese Spekulationen einfach loslegte und mit druckvollen Service die Gäste erstmals auf dem falschen Fuß erwischte. Diese brauchten ein, zwei Sätze um ins Spiel zu finden konnten dann aber mit dem dritten und einem starken vierten Satz ausgleichen.

Letztlich konnte sich der VCE noch zweimal knapp durchsetzen und durfte, gemeinsam mit den bayrischen Freunden, den 4:2 Sieg feiern!

Am Sonntag lud der neue alte VC St. Marienkirchen zum Lokalderby. Ebenfalls mit von der Partie war Passau II, die das erste Match gegen die Hausherren klar 0:3 abgaben. Esternberg konnte den Gastgebern gleich den ersten Satz abnehmen, musste dann aber nach zwei verloren Sätzen, in denen man jeweils zum Schluss einen großen Punktevorsprung nicht halten konnte, über eine Verlängerung. Die „Schlimmen Schurken“ – ohne Kapitän Christan Sandrieser – machten schließlich im fünften Satz den 3:2 Sieg klar. Gegen Passau II gab man sich keine Blöße mehr und gewann (nicht zuletzt dank der 100%igen Quote der sauwalder Volleyballlegende Anton „Schôtz Toni“ Hofmann) mit 3:0.

Die VCE Jungs konnten sich trotz altbekannten Leistungsschwankungen beweisen und bedanken sich nochmals für die (20-zackige) Derbykrone 😉

 

Prost,

Thomas R